Routing

Der perfekte Weg von A nach B

Via Smartphone, Navigationsgeräten oder SIM-Karten z. B. in unseren Autos sind wir heute nahezu ununterbrochen online. Das ermöglicht jederzeit das Bestimmen eines eigenen Standortes, jedes anderen gewünschten Ortes (z. B. Points of Sale, POI) sowie das individuelle, persönliche Routing einer Person, eines Fahrzeuges oder einer Warensendung über verschiedene Verkehrsnetze von einem Ort zum anderen. Erforderlich dafür sind GPS-Daten, eine entsprechende Analyse-/Routing-Funktionalität und digitale Karten, auf denen die Ergebnisse des Routings nachvollziehbar und in Echtzeit dargestellt werden können.

Routing im Geomarketing ermöglicht Massennavigation

Das Geomarketing überträgt das Routing-Prinzip auf ganze Datensätze. Meist steht dabei die Frage nach dem kürzesten (auch möglich: z. B. ökonomischsten, schnellsten oder ökonomischsten) Weg (Route) von einem oder mehreren Ausgangspunkt/en zu einem oder mehreren Zielort/en im Fokus. Die Funktion des Routings ist integrativer Bestandteil nahezu jeder Geomarketing-Softwarelösung. Herkömmliche Computer und leistungsfähige Geomarketing-Software können problemlos und schnell z. B. für Millionen Kunden den kürzesten Weg zu tausenden verschiedenen Filialen.

Anwendungen für das Routing

So kann z. B. für jeden einzelnen Kunden die Routing-Entfernung von seinem Wohnort zur nächsten Filiale eines Unternehmens unter Berücksichtigung von Infrastruktur und spezifischer Gebietstypologie berechnet werden. Auch die Zuordnung von Kunden zu Service-/Vertriebsaußendienstlern sowie der Berechnung der geeignetsten täglichen Fahrstrecken gehört zu den klassischen Anwendungen des Routings. Naturgemäß bietet Routing außerdem beim Flottenmanagement und in der Logistik entscheidende Vorteile.

DEFINITION

Das Routing beantwortet die Frage, WIE (über welche Strecke; am schnellsten, effizientesten, kürzesten, usw.) WER (Person, Fahrzeug, Güter) WANN (zu welchem Zeitpunkt) am besten von WO aus (Startpunkt) WO hin (Zielpunkt) kommt.