Was ist Geomarketing?

Definition

Geomarketing beschreibt, analysiert und vergleicht jeden beliebigen Markt oder Standort hinsichtlich der ökonomisch relevanten Charakteristik und Potenziale durch Referenzierung und flächendeckende Berechnung von Marktdaten auf objektive geographische Strukturen – international, national, regional und lokal (mikrogeographisch).

Zur Raum- kommt die Zeitkomponente

Im Geomarketing spielt neben der dominanten geographischen Komponente „Raum“ zunehmend auch eine chronologische Komponente „Zeit“ eine immer wichtigere Rolle. Also neben der Frage WO auch die Frage WANN. Die groben Einheiten sind hier zum Beispiel Gegenwart (IST-Zustand), Vergangenheit (Historie, Entwicklungen) sowie Zukunft (Prognose). Im „mikrochronologischen“ Einheiten sind Tageszeit (z. B. Tag und Nacht) oder gar konkrete Uhrzeiten (z. B. Frequenzen an einem bestimmten Orten zu verschiedenen Zeiten).