Das Wissensportal für Markt & Raum

GeoIN MINT-Award 2022

Bewerbungsfrist endet bald: Nach 2021 werden in diesem Jahr zum 2. Mal kreative und innovative Anwendungen der Geoinformation mit dem GeoIN-MINT Award ausgezeichnet. Teilnehmen an diesem Ideenwettbewerb für den kreativen Nachwuchs können SchülerInnen der Oberstufe, Studierende aller Fachrichtungen sowie junge GründerInnen.

Ideen für den, am 24.11.2022 in Berlin im Rahmen des 10. deutschen Geoforums vergeben Preises, können noch bis zum 15.11.2022 direkt bei der Geschäftsstelle des Deutschen Dachverbands für Geoinformation (DDGI) eingereicht werden. Eingereicht werden können erste Ideen oder fertige Lösungen in Form eines kleinen erklärenden Videos von ca. einer Minute Länge an geschaeftsstelle@ddgi.de.

Mit dem Award verbunden ist ein Preisgeld in Höhe von 1.500,- €. Letztjähriger Gewinner war mit re:edu ein junges Start-Up aus Münster, dass Lösungen für Bildung und Wissenschaft im Geo-Umfeld anbietet. Anmeldungen für den Vorabendevent des deutschen Geoforums und der Preisverleihung sind direkt und kostenfrei über die Homepage des DDGI möglich.

Gesponsert wird der GeoIN MINT-Award durch zahlreiche Unternehmen und Bildungseinrichtungen aus dem Geo-Umfeld, wie etwa die Hochschule Bochum, dem Wupperverband, dem ZDI-Heidenheim und der infas 360. Sollten Sie sich auch in der Nachwuchsförderung engagieren wollen, erhalten Sie hier nähere Informationen.

Autor & Experte

Tobias Gödderz

Kategorien
Eintrag teilen

Sie wollen mehr Wissen?

Wir stellen den Kontakt zum Experten her

Alle Themen auf geomarketing.de sind konkreten Spezialisten zugewiesen, die zu Ihren Fragen die kompetenten Antworten wissen. Bitte nutzen Sie für den Erstkontakt das Online-Formular.

10. Deutsches Geoforum des DDGI 2022 in Berlin mit der Verleihung des GeoInMINT Awards

Herbsttagung der German Data Science Society

Neuerscheinung des Fachbuchs: „Neue Dimensionen in Data Science“

Level of Detail (LoD)

Rückblick: 40 Jahre Geomarketing

Kostenloses Web-Seminar: Regionale Energiemarktdaten in Deutschland

„Hello Geomarketing“

Warum amtliche Haushaltszahlen nicht immer besser sind.

Mikrogeographie für die Wissenschaft: Eine Einführung