Geographische Informations­systeme

All in One, Einzellösungen oder Integrationsbestandteil anderer Lösungen

In allen Bereichen der Verarbeitung, Erstellung und Analyse von Daten mit geographischem Bezug und auch im Geomarketing finden Geographische Informationssysteme (GIS) ihre Anwendung. Mittels GIS ist man in der Lage, Markt- und Geodaten zu verarbeiten, zu verknüpfen, zu analysieren und ihren Raumbezug anschaulich grafisch zu visualisieren.

Geographische Informationssysteme (GIS) sind heute längst im Alltag angekommen. Einzelkomponenten sind häufig Bestandteile größerer Lösungen wie Navigationssystemen, Kartenauskunftssystemen, Tracking-Programmen, aber auch integriert in oder verknüpft mit klassischer Analysesoftware wie SAS oder MySQL.

Man unterscheidet in verschiedene Varianten, die in Gesamtlösungen kombiniert vorkommen, aber auch einzeln verwendet werden:

  1. Geocodierungssysteme 
  2. Kartographiesysteme
  3. Geographische Informationssysteme (GIS)

DEFINITION

Geographische Informationssysteme (kurz GIS), auch genannt Geoinformationssysteme oder Räumliche Informationssysteme, sind technische Plattformen zur Erfassung, Bearbeitung, Organisation, Analyse und Visualisierung digitaler räumlicher Daten. Komplettlösungen umfassen alle erforderliche Komponenten wie Hardware, Software, Daten und Analysetools.